Home » Ratgeber » Die Besten: Antivirus- & Firewall-Software im Test

Die Besten: Antivirus- & Firewall-Software im Test

Wir haben uns für Sie einen unabhängigen Test zu den aktuellen kostenpflichtigen Antivirus-Lösungen angeschaut und zeigen Ihnen, welche Programme dabei besonders gut abschneiden und ob sich Internet Security Suiten wirklich lohnen.

Kaufsoftware bietet den Vorteil, dass ein Komplettpaket alle sicherheitsrelevanten Funktionen abdeckt und über eine Oberfläche auf dem aktuellen Stand gehalten werden kann. Zudem werden Sie schneller auf möglicherweise falsche Konfigurationen und nötige Scanvorgänge sowie Updates hingewiesen.

Eine kostenlose Sicherheitssoftware dagegen bietet nie alle Funktionen, die man brauchen kann. Es fehlt meist ein Webfilter, eine Firewall oder eine andere relevante Sicherheitsfunktionen. Diese lassen sich jedoch auch separat nachrüsten. So warnt beispielsweise das Gratis-Browser-Plug-in Web of Trust (WOT) vor schädlichen Websites.

Heutige Antivirussoftware erkennt auch vollkommen neue Schädlinge aufgrund ihres Verhaltens. Dafür wird ein komplexes Verfahren eingesetzt, sodass bei der Analyse natürlich auch gelegentlich Fehlalarme auftreten, die den Nutzer in große Schwierigkeiten bringen können. Je besser das Tool jedoch eingestellt ist, desto weniger kommt es zu Fehlalarmen.

Mit dem kostenlosen Programm Threatfire erhalten Sie eine gute Verhaltensanalyse, die Sie mit Ihrem Gratis-Antivirenprogramm kombinieren können.

ThreatFire
ThreatFire

Kaufsoftware hat diese Funktion bereits integriert. Die Programme schützen Sie vor Viren, Würmern, Trojanern sowie Ad- und Spyware. Ein Hintergrundwächter untersucht dabei jede Datei des Systems. Gute kostenpflichtige Antivirus- und Firewall-Suiten bieten ebenfalls schnellere Updates, Anti-Phishing-Features, eine Kindersicherung, einen E-Mail-Scanner sowie Schutz vor Hackern, Keyloggern und gefährlichen Dateidownloads.

Eine kostenpflichtige Antivirus-Software kostet zwischen 25 bis 40 Euro. Dafür erhalten Sie ein Jahr lang alle nötigen Updates für das Sicherheitspaket. Wenn Sie auch gleichzeitig eine Firewall benötigen, können Sie meist zu einer erweiterten Internet Security Edition greifen. Diese vereint Antivirus- und Firewall-Software in einem Paket und kostet meist nur einen geringen Aufpreis. Ob sich dieser wirklich lohnt, lesen Sie nach dem Test der Antivirenprogramme.

Antivirus-Software im Test

Das unabhängige Testcenter AV-Comparatives testet Antivirusprogramme auf Herz und Nieren. Dabei werden insgesamt mehr als 1,5 Millionen Schädlinge von den Programmen durchsucht. Im letzten großen Test von av-comparatives.org im August 2009 wurden 16 Kaufsoftwaretitel getestet.

Erkennungsrate (Leistung)

Durchlass in der Erkennungsrate
AV-Test: Durchlass in der Erkennungsrate

Insgesamt schnitt im Erkennungstest von AV Comparatives G-Data Antivirus 2010 am besten ab. Das Programm erkannte beim Scannen 99,8% aller Viren, Würmer, Script Malware, Trojaner, Backdoors und anderer Schädlinge.

Zweiter wurde AntiVir Premium mit 99,4% vor McAffe VirusScan Plus 2009, das 98,7% der Angreifer identifizierte. Auf den weiteren Plätzen folgen Norten Antivirus 2010 (98,4%), avast! Professional Edition 4.8 (98,0%) und F-Secure Antivirus 2010 (97,9%).

Fehlalarme (Verhaltensanalyse)

AV-Test: Anzahl der Fehlalarme
AV-Test: Anzahl der Fehlalarme

Bei der Erkennung neuer schadhafter Software kam es bei folgenden Programmen zu wenigen Fehlalarmen: BitDefender Anti-Virus 2010, eScan Antivirus 2010 und F-Secure Antivirus 2010 sendeten nur vier Fehlalarme.

Auf den weiteren Plätzen folgen Microsoft Live OnCare 2.5 und avast! Professional Edition 4.8 mit fünf Fehlmeldungen. AVG Anti-Virus 8.5 und Kaspersky Antivirus 2010 kommen auf acht Fehlalarme. Der Sieger des Erkennungstests G-Data Antivirus 2010 sendete neun Fehlmeldungen.

Geschwindigkeit

AV-Test: Scanngeschwindigkeit
AV-Test: Scanngeschwindigkeit

Die Geschwindigkeit des Scanners ist ein weiteres wichtiges Kriterium das getestet wurde. Beim On-Demand-Scanvorgang schnitt avast! Professional 4.8 mit einer Scangeschwindigkeit von 17,4 MB pro Sekunde am besten ab.

Den zweiten Platz belegt Symantec Norton Anti-Virus 2010 mit 17,2 MB pro Sekunde vor Kingsoft Antivirus 9, das 14,5 MB pro Sekunde scannte. Auf den weiteren Plätzen folgen AntiVir Premium (14,1 MB/Sek.), Sophos Antivirus 7.6 (9,5 MB/Sek.) und G-Data Antivirus 2010 (9,3 MB/Sek.).

Antivirus-Software Gesamtwertung

AV-Test: Advanced+ Wertung
AV-Test: Advanced+ Wertung

In der Gesamtwertung von AV-Comparatives erhalten sieben Programme die höchst mögliche Auszeichnung ADVANCED+. Die drei besten Antivirusprogramme bilden laut Test dabei G-Data Antivirus 2010, Symantec Norton Anti-Virus 2010 und avast! Professional 4.8.

Internet Security Suiten im Test

Das c’t-Magazin hat in der Ausgabe 5/2010 fünf Internet Security Suiten genauer untersucht und kommt zu einem klaren Ergebnis: Die Firewall der getesteten Internet Security Suiten Avira Premium, BitDefender, G-Data, Kaspersky und Norton wurde mit „schlecht“ oder „sehr schlecht“ bewertet. Die beste Alternative bietet hier die bereits in Windows integrierte Firewall.

Abgesehen von der Kaspersky-Suite fielen alle Programme auf Grund fehlender SSL-Unterstützung auch beim Test des Spamfilters durch. Hier greifen Sie lieber auf den Spamfilter Ihres E-Mailprogramms zurück. Beim Kinderschutz bekamen Avira Premium, G-Data und Kaspersky als beste Wertung „zufriedenstellend“.

Insgesamt lohnt sich der Aufpreis für eine Internet Security Suite also nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.