Zunächst einmal ist es wichtig, die Einstellungen aufzurufen. Diese lassen sich am besten mit einer Tastenkombination erreichen. Strg + I reicht da schon aus. Die Schaltfläche Geräte muss nun angeklickt werden. Nachdem der Eintrag Bluetooth ausgewählt wurde, geht es auf Erweiterte Bluetooth – Einstellungen. Sobald diese Option aufgerufen wurde, ist alles eingestellt. Es kann jedoch sein, dass manche Geräte noch mal extra angezeigt werden. Falls diese noch nicht aktiv sind, einfach auf aktivieren klicken. In der unteren Symbolleiste werden alle aktiven Geräte angezeigt. Meist wird auch ein kurzer Banner aufgeblendet, der die Anmeldung bestätigt. Bei Geräten wie einem Bluetooth-Lautsprecher können zusätzliche Geräusche bei der erfolgreichen Einrichtung helfen.

Nur wenige Minuten für die Einrichtung notwendig

Je nach Gerät ist es auch ratsam, sich nach dem richtigen Treiber umzusehen. Dieser kann direkt über die Seite des Produktes runtergeladen werden. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, über den Googele App Store reichlich an Apps und Treibern herunterladen zu können. Diese können die Einrichtung im Idealfall erleichtern. Der Download oder das Installieren nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Ein großer Vorteil unter Windows 10. Alle installierten Geräte können sofort erkannt werden, sobald sie sich in Reichweite befinden. Es ist außerdem möglich, mehrere Geräte gleichzeitig anzumelden. Bluetooth hat den Vorteil, komplett auf Kabel verzichten zu können.

Ein Klick auf eine bestimmte Schaltfläche reicht schon aus

Insgesamt ist es unmöglich, die Schaltfläche Bluetooth bei den Einstellungen zu verfehlen. Von Windows wird bereits das gleichnamige Wort mit angezeigt. So muss nur noch angeklickt werden. Sollte alles auf „aus“ eingestellt sein, ist das kein Problem. Ein Klick auf die gleiche Schaltfläche genügt und Bluetooth kann genutzt werden. Bis eine Verbindung aufgebaut ist, kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen. Was aber nicht heißt, dass es nicht so funktioniert, wie gewünscht. Die Windows 10 Einstellungen sollten dabei nicht verstellt werden.

Anleitungen gibt es online zum Download oder installieren

Wenn beim Aktivieren ein Problem auftaucht, können Anleitungen helfen. Diese werden am besten über die Microsoft Seite heruntergeladen. Ganz gleich ob als Download oder zum online lesen. Es findet sich immer eine schnelle Möglichkeit. Das Installieren wird dort genauso erklärt, wie die Wahl des richtigen Treibers. Solch ein Treiber nimmt nicht viel Speicherplatz weg.

Jedes Gerät ist anders zu installieren

Bei der Suche sollte darauf geachtet werden, dass kleine Punkte sichtbar sind. Das dazu benötigte Fenster, was durch die Einstellungen aufgemacht wurde, darf nicht geschlossen werden. Es ist ebenso wichtig zu wissen, dass jedes Gerät sich anders verhält, wenn es um das Koppeln geht. Am besten auch noch mal in die Bedienungsanleitung schauen. Egal ob Tablet oder Computer, alles ist gut beschrieben, sodass sich auch Anfänger mit einer solchen Installation und dem Aktivieren auskennen. Noch einfacher ist es natürlich, wenn das Gerät über Drag & Drop verfügt. Das macht es leichter, das Gerät sofort mit dem Computer zu verbinden. Alles wird ohne Umwege erkannt. Ansonsten gibt es immer noch Treiber von Windows 10 im App Store. Die meisten Treiber können kostenlos heruntergeladen werden. Manche sind kostenpflichtig.